Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns (MisterBubble, Herr Meikel Kurt, Am Stadtrand 2, 22047 Hamburg) und Ihnen. Sollten Sie entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden, wird diesen hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.2 Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist Deutsch.

1.3 Vertragsschluss

Der Vertragsschluss findet individuell durch Angebot und Annahme statt. Soweit nicht anders vereinbart ist hierbei der übliche Ablauf, dass Sie uns eine Anfrage stellen und hierauf von uns zunächst ein unverbindliches Angebot, in dem die möglichen Eventzeiten und Standorte dargestellt werden, erhalten. Daraufhin teilen Sie uns Ihren gewünschten Standort, sowie die ausgewählte Eventzeit mit. Wir prüfen Ihre Wünsche auf Realisierbarkeit, woraufhin Sie bei positivem Ergebnis ein verbindliches von uns Angebot erhalten, welches Sie dann binnen drei Werktagen annehmen können. Sollte die gewünschte Option bis zu Ihrer Rückmeldung bereits anderweitig vergeben sein, erhalten Sie erneut ein unverbindliches Angebot mit Alternativen. Der weitere Ablauf ist mit dem oben dargestellten identisch. Mit der Annahme des verbindlichen Angebotes durch Sie kommt der Vertrag zustande. Eine gesonderte Speicherung des Vertragstextes durch uns findet nicht statt, sondern der Vertragsinhalt ergibt sich jeweils individuell aus der getroffenen Vereinbarung.

2. Leistungsbeschreibung

2.1 Allgemein
Wir bieten Ihnen professionelle Events im Bereich Bubble Football an, für welche Sie uns eine individuelle Anfrage über unsere Website stellen können.

2.2 Leistungserbringung
Wir sind berechtigt den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen.

2.3 Leistungszeit
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, erbringen wir die Leistung innerhalb von 5 Tagen. Der Fristbeginn für die Leistung ist bei Vorkassenzahlung der Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei Zahlung per Nachnahme oder auf Rechnung der Tag nach Vertragsschluss. Die Frist endet am darauffolgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Leistungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, endet die Frist am nächsten Werktag.

3. Zahlung

3.1 Preise
Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer. 

3.2 Zahlungsverzug
Sie geraten mit der Zahlung in Verzug, wenn die Zahlung nicht innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt der Rechnung bei uns eingeht. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet, bzw. 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist. Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Ihnen Mahngebühren in Höhe von 2,50 Euro in Rechnung zu stellen, wobei diese Rechnung innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt zu begleichen ist. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Ihnen verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

3.3 Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Ihnen nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie Ihre Verpflichtung beruhen.

3.4 Stornierung als Ganzes
Eine Stornierung der von Ihnen gebuchten Dienstleistungen ist in Textform (z.B. E-Mail, postalisch) möglich. Ein möglicherweise bestehendes Widerrufsrecht wird durch diese Stornierungsregelungen nicht berührt.

Die Stornierungskosten richten sich nach den nachfolgenden Bestimmungen, wobei die Stornierungskosten pauschal 30 Euro betragen, wenn die Stornierung bis 31 Tage vor dem vereinbarten Veranstaltungsbeginn erfolgt.

25 % des vereinbarten Rechnungsbetrages ab dem 30 Tagen vor Veranstaltungsbeginn
50 % des vereinbarten Rechnungsbetrages bis zu 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn
75 % des vereinbarten Rechnungsbetrages bis zu 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn
100 % des vereinbarten Rechnungsbetrages ab 6 Tagen vor Veranstaltungsbeginn

Für die Rechtzeitigkeit der Stornierung kommt es auf den Zugang bei uns.

 

Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns keine oder geringere Kosten entstanden sind.

 

3.5 Veränderungen der Teilnehmeranzahl

Die endgültige Teilnehmeranzahl kann uns bis 48 Stunden vor Eventbeginn schriftlich per E-Mail mitgeteilt werden. Eine Reduzierung der gebuchten Teilnehmerzahl nach diesem Zeitpunkt berechtigt nicht zur Reduzierung des Preises.

4. Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Mister Bubble, Herr Meikel Kurt, Am Stadtrand 2, 22047 Hamburg, Telefon: +491791357253, E-Mail: info@misterbubble.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Besondere Hinweise zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und Sie gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts bei terminierten Buchungen
Sofern es sich um Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und immer ein spezifischer Termin oder Zeitraum für die Erbringung vorgesehen ist, besteht das Widerrufsrecht nicht.

5. Ihre Verantwortlichkeit

5.1 Allgemeines
Für Inhalt und Richtigkeit der von Ihnen übermittelten Daten und Informationen sind ausschließlich Sie selbst verantwortlich. Sie verpflichten sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Sie bestätigen mit der Übertragung von Daten an uns, die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten zu haben.

5.2 Freistellung
Sie halten uns von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber uns geltend gemacht werden. Dies umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

5.3 Verspätungen und Witterungsverhältnisse
Sie haben selbst dafür Sorge zu tragen, dass Sie zum Veranstaltungsbeginn rechtzeitig erscheinen. Bei verspätetem Erscheinen haben Sie nur Anspruch auf die verbliebene Restzeit.

Sollten unsere Events witterungsbedingt nicht durchführbar sein, werden wir, soweit es für Sie zumutbar ist, einen neuen gleichwertigen Veranstaltungstag festlegen und Sie hierüber umgehend informieren. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist nicht möglich.

5.4 Gesundheitshinweis
Unsere Events richten sich ausschließlich an gesunde Teilnehmer. Sie sind ausdrücklich nicht für eine Nutzung durch Schwangere, oder Personen mit gesundheitlichen Problemen vorgesehen. Davon unabhängig raten wir jedem Kunden, vor Beginn unserer Events durch einen Arzt feststellen zu lassen, dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Eine Überbeanspruchung sollte in jedem Fall vermieden werden.

Wir stellen lediglich unsere Gerätschaften zum Spiel zur Verfügung. Wir sind daher außerstande, Sie bei dem jeweiligen Event kontinuierlich zu überwachen und etwaige fehlerhafte Verhaltensweisen zu korrigieren. Wir übernehmen daher keine Haftung für etwaige Schäden, die auf eine unsachgemäße Ausführung durch Sie zurückzuführen sind.

5.5 Voraussetzungen für das Spiel
Zudem haben Sie selbst dafür Sorge zu tragen, dass Sie am Veranstaltungstag zulässiges Schuhwerk tragen, das Höchstgewicht von 130kg nicht überschreiten und das Mindestalter von 8 Jahren eingehalten ist. Sollte dies nicht der Fall sein, können wir die Teilnahme verweigern. Der bereits gezahlte Kaufpreis kann dann nicht mehr zurückerstattet werden.

5.6 Zusätzliche Dokumente
Die Teilnahme an unseren Events ist nur mit folgenden unterzeichneten Dokumenten möglich:

– „Haftungsausschluss“

– und ggf. erforderliche „Einverständniserklärung“ der Erziehungsberechtigen für die Teilnahme Minderjähriger

Sollte diese Dokumente nicht unterzeichnet vorliegen, kann die Teilnahme verweigert werden. Der bereits gezahlte Kaufpreis kann dann nicht mehr zurückerstattet werden.

Zudem weisen wir Sie ausdrücklich auf unser geltendes Regelwerk hin, dem Sie Folge zu leisten haben.

6. Haftung

6.1 Haftungsausschluss
Wir sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Soweit wesentliche Vertragspflichten (folglich solche Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) betroffen sind, wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Gegenüber Unternehmern haften wir im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

6.2 Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesem Haftungsausschluss unberührt.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind.

7.2 Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach Ihrem Heimatrecht entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

7.3 Verbraucher-Streitbeilegungsverfahren
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglicher Verpflichtungen aus Online-Verträgen geschaffen (OS-Plattform). Sie können die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

7.4 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.